awillbu1  Braunfleckiger Milchling            UNGENIESSBAR! 

LACTARIUS FLUENS (SYN. LACTARIUS BLENNIUS VAR. FLUENS)

 

 

 

 

 

 Bilder oben 1-3 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©      Fotos unten 3-6 von links: Gerhard Koller ©        Bilder oben 4 und unten 1 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©

BraunfleckigerMilchlingUngeniessbar105ss

BraunfleckigerMilchlingUngeniessbar105

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Sehr scharf.

Hut:

3-9 (12) cm Ø, grünbraun, schiefergrau, olivbraun, teils leicht gezont oder gefleckt.

Fleisch:

Weiß, leicht bräunend.

Milch:

Weiß.

Stiel:

Weißlich, auf Druck oder Verletzung braunfleckig, Basis meist dunkler braun, ausgestopft hohl.

Lamellen:

Weißlich, blass ocker, cremefarben, auf Druck oder Verletzung braunfleckig anlaufend.

Sporenpulverfarbe:

Blassocker (7-8 x 5-7 µm).

Vorkommen:

Laubwald, kalkreichen Boden, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Milchlinge.

Verwechslungsgefahr:

Nordischer Milchling, Rotbrauner Milchling, Orangefuchsige Milchling, Olivbrauner Erlenmilchling.

Besonderheit:

Bei Verletzung sehr braunfleckig.

Kommentar:

Scharfe, bitterliche oder im Hals kratzende, weißmilchende Pilze sind keine Speisepilze!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Braunfleckender_Milchling

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 30. November 2019 - 13:45:54 Uhr

“

“