awillbu1  Buchen-Klumpfuß                  ESSBAR! 

CORTINARIUS ANSERINUS (SYN. CORTINARIUS AMOENOLENS, PHLEGMACIUM ANSERINUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Davide Puddu (Davide Puddu) (mushroomobserver.org)    Bilder oben 2-4 von links: Rudolf Wezulek ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Fruchtig, süßlich, obstartig, mirabellenartig, pflaumenartig.

Geschmack:

Mild, Huthaut bitterlich.

Hut:

4-12 (14) cm Ø, beige, ockeroliv, ockerbraun, strohgelb, ledergelb, +/- braunocker fleckend, feucht schmierig, schleimig, trocken matt-seidig, zum Rand zunehmend eingewachsen faserig, Huthaut abziehbar, Rand lange umgebogen, jung halbkugelig, später abgeflacht.

Fleisch:

Weißlich, im Stiel und Hutrand violett, fest.

Stiel:

6-8 cm lang, 0,6-2 (2,5) cm Ø, jung mit hellblauen, dann mit ockerbräunlichem bis rostfarbenen Velum überzogen, Grund weiß bis gelb, Spitze blauviolett, Basis knollig gerandet-knollig oder zumindest verdickt.

Lamellen:

Hell violett, später lilabräunlich bis hell milchkaffebraun, von unten zur Spitze weißlich ausblassend, gedrängt stehend, ausgebuchtet angewachsen, Schneiden glatt.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (9,2-12,2 x 5,7-7,4 µm, grobwarzig).

Vorkommen:

Laubwald, Buchenwald, unter Buchen, Symbiosepilz, kalkliebend, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Klumpfüße (Schleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Anisklumpfuß, Bereifter Klumpfuß, Rauchblättriger Klumpfuß, Violettgesäumter Klumpfuß, Reihiger Klumpfuß, Blaublättriger Klumpfuß, Grauer Klumpfuß.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 3.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleierlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 24. Oktober 2019 - 22:35:09 Uhr

“