awillbu1  Graue Aspicilia, Graue Aspicilie                                UNGENIESSBAR! 

CIRCINARIA CALCAREA (SYN. ASPICILIA CALCAREA, LECANORA CALCAREA, LICHEN CALCAREUS)

                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-1,5 (2) mm Ø, flächig bis 50 cm Ø, grau, weißgrau, nie grünlich oder blaugrün wie die Grünblaue Aspicilia (CIRCINARIA CAESIOCINEREA), Lager rissig, rissig-areoliert mit eingesenkten Fruchtkörpern (APOTHECIEN).

Fleisch:

Grau.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (18-30 × 14-27 μm, Asci viersporig).

Vorkommen:

Auf lichtreiches und nährstoffreiches kalkfreies Gestein, Felsen, Granit, Silikatgestein, Symbiosepilz, ganzjährig.

Gattung:

Flechten (Lichen), Krustenflechten, Schlauchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Gefelderte Krustenflechte, Rissige Krustenflechte, Unförmige Krustenflechte, Grauschwarze Landkartenflechte, Doppelsporige Schwarzkrustenflechte, Schwarze Mosaikflechte, eine ähnliche sehr seltene Art wäre mit grünblauem Hauch die Grünblaue Aspicilia (CIRCINARIA CAESIOCINEREA).

Chemische Reaktionen:

C-; P-; K+ rot, Thallus K-; Pd-.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Aspicilia

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 31. Dezember 2018 - 17:44:31 Uhr

“