awillbu1  Kleinsporiger Scheibchentintling                                              UNGENIESSBAR! 

PARASOLA KUEHNERI (SYN. COPRINUS KUEHNERI, COPRINUS PLICATILIS VAR. MICROSPORUS, COPRINUS PLICATILIS F. MICROSPORUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, gelbbraun, ockerlich bis rotbraun, meist mit Grautönen, ohne Velum, jung oval-eichelförmig, später flach aufschirmend, 4/5 gerieft, oft feinkörnig bereift, Hutmitte rotbraun ungerieft, kein Schleier vorhanden.

Fleisch:

Weißlich bis jung transparent hellgelb, brüchig, verwelkend, nicht zerfließend.

Stiel:

2-14 (16) cm lang, 1-3 (4) mm Ø dick, weiß, hellgrün bis blass bräunlich, glatt, Basis leicht verdickt, brüchig.

Lamellen:

Weiß bis cremefarben, später grauend, alt schwarz, Kanten weiß, relativ entfernt stehend, frei, jung weißlich, dann Schneiden weißlich, welkend.

Sporenpulverfarbe:

Schwarzbraun, schwarz (8,8-11,5 x 6-8,4 µm, Q = 1.2-1.7, Sporen mit KOH satt rotbraun).

Vorkommen:

Parks, Wiesen, Weiden, Gärten, Waldränder, Wege, Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst, sehr selten, Deutschland RL D.

Gattung:

Tintlinge.

Verwechslungsgefahr:

Kahlköpfiger Scheibchen-Tintling, Braunstreifiger Scheibchentintling, Gemeiner Scheibchentintling, Welkender Scheibchentintling, Braunhaariger Scheibchentintling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Parasola

Priorität:

3

 

            

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 1. März 2020 - 20:52:50 Uhr