awillbu1  Kräuter-Stängelbecherchen                                                             UNGENIESSBAR! 

HYMENOSCYPHUS MENTHAE (SYN. HELOTIUM MENTHAE, HYMENOSCYPHUS SCUTULA VAR. MENTHAE, HELOTIUM SCUTULA VAR. MENTHAE, PHIALEA SCUTULA VAR. MENTHAE)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 4 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©  Bilder oben 1-3+5 von links: Ursula Roth (StudioOrsaRossa) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper/Hut:

2-5 (7) mm, gelblich, tellerförmig, +/- etwas filzig  oder bereift, Unterseite meist heller.

Fleisch:

Gelblich, weich, Excipulum sehr zähe, welches aus TEXTURA OBLITA besteht.

Stiel:

Gelbbraun, länger wie der Fruchtkörperdurchmesser, zylindrisch, dünn, gelblich-braun, dunkler wie Hut gefärbt, etwas bereift, Spitze verdickt, Basis dunkelbraun bis schwarz.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (16-20 x 3,5-4,5 µm, Asci 100 x 9 µm, achtsporig).

Vorkommen:

Auf Kräuterstängel oder Totholz, Folgezersetzer, Frühsommer bis Herbst, selten.

Gattung:

Becherlinge, Stängelbecherchen, Nagelbecherchen.

Verwechslungsgefahr:

Gelbes Kräuter-Stielbecherchen, Polyphager Stielbecherling, Frühes Stielbecherchen, Eschen-Stängelbecherchen, Astbecherling oder andere sehr winzige Becherlinge.

Bemerkung:

Das makroskopisch sehr ähnliche Gelbe Kräuter-Stielbecherchen, hat kleinere Sporen und kein zähes Excipulum sowie einen helleren Stiel.

Kommentar:

Es gibt viele Arten von so kleinen Becherlingen, diese sind nur mit sehr hoher Vergrößerung bestimmbar.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nagelbecherchen

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 5. August 2018 - 11:11:05 Uhr

“