awillbu1  Milder Zwergknäueling, Milder Muschelseitling                                      UNGENIESSBAR! 

PANELLUS MITIS (SYN. AGARICUS MITIS, PLEUROTUS MITIS, UROSPORA MITIS, DENDROSARCUS MITIS, UROSPORELLINA MITIS, PANUS MITIS, PANELLUS MITIS VAR. ROSEIITINGENS)

 

7

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©              Fotos oben 3-5 von links: Irene Andersson (irenea) (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzartig angenehm.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-5 (7) cm Ø, weiß, hellrosa, im Alter fleischbraun, muschelförmig, nierenförmig, Huthaut zäh, gummiartig, ausbleichend, radialrunzelig, abziehbar, Rand fransig, scharf, Huthaut bereift.

Fleisch:

Weißlich, wässrig unter der Huthaut gelatinös.

Stiel:

Weißlich, leicht rosa, seitlich, kurz und zur Anwachsstelle zugespitzt, Basis weißlich schuppig.

Lamellen:

Weiß, im Alter blassocker, sehr eng gedrängt stehend, Lamellenschneide lässt sich als gelatinöser Faden abziehen, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3,5-5 x 1-1,5 µm, amyloid).

Vorkommen:

Nadelholz, gern Kiefer, Tanne, Folgezersetzer, Braunfäuleauslöser, Herbst bis Frühjahr.

Gattung:

Zwergknäuelinge, Muschelseitlinge.

Verwechslungsgefahr:

Bitterer Muschelseitling (Herber Zwergknäueling) auf Laubholz, Harziger Sägeblättling, mit Stummelfüßen die aber rosa bis ockerbraunes Sporenpulver haben sowie mit dem Violettblättriger Muschelseitling (lilabraune Hutfarbe) = PANELLUS VIOLACEOFULVUS SYN. PLEUROTUS VIOLACEOFULVUS.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Milder_Zwergkn%C3%A4ueling

Priorität:

2

 

 

 

 

Bilder oben 4-6 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©   

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 7. März 2020 - 11:38:09 Uhr

“