awillbu1  Schwefelgelber Holz-Röhrling, Schwefel-Röhrling                  ESSBAR! 

 BUCHWALDOBOLETUS HEMICHRYSUS (SYN. PULVEROBOLETUS HEMICHRYSUS,  CERIOMYCES HEMICHRYSUS, BUCHWALDOBOLETUS HEMICHRYSUS FORMA HEMICHRYSUS, BOLETUS HEMICHRYSUS, BOLETUS SULPHUREUS)

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Rui Oliveira Costa (valbonix) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Harzig, angenehm pilzig.

Geschmack:

Säuerlich, pilzig.

Hut:

5-16 (20) cm Ø, gelbbraun, hellbraun, schwefelgelb goldbraun, strohgelb bis blassorange, samtig, feinfilzig, aufgerissene Huthaut.

Fleisch:

Gelb, Druckstellen blau bis grünblau verfärbend, zur Basis rötlichbraun vor allem zum Stielrand.

Stiel:

Gelb bis bräunlich, +/- etwas wurzelnd.

Röhren:

Gelblich, alt gelbgrün, Druckstellen blau verfärbend, selten nicht verfärbend.

Sporenpulverfarbe:

Olivgelb (5-11 x 3-5 µm glatt, ellipsoid).

Vorkommen:

Meist Laubwald, seltener Nadelwald, Holzabfall, Sägemehl, bei vergrabenen Holzstücken, wächst allein oder in kleinen Gruppen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (CR = vom Aussterben bedroht), RL1 Deutschland (vom Aussterben bedroht).

Gattung:

Röhrlinge, Filzröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gelber Holz-Röhrling im Nadelwald, Nadelholzröhrling, Goldporiger Röhrling, Falscher Schwefelröhrling, Maronenröhrling, Rotfußröhrlinge, Sandröhrling.

Kommentar:

Einige Autoren sehen den Gelben Holz-Röhrling (Nadelwald) und den Schwefelgelben Holz-Röhrling (Laubwald) als gleiche Art. Die geringen Unterschiede rechtfertigen sicherlich ebenso diese Einstellung.

Chemische Reaktionen:

Fleisch im Stiel mit Kaliumhydroxid (KOH) leuchtet rot.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 4.

Wiki-Link:

https://pl.wikipedia.org/wiki/Pulveroboletus

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 5. Januar 2019 - 23:08:04 Uhr

“