awillbu1  Tonblasser Mürbling                       UNGENIESSBAR! 

PSATHYRELLA FATUA (SYN. PSATHYRELLA EXALBICANS, HYPHOLOMA FATUUM, PSILOCYBE FATUA, DROSOPHILA EXALBICANS, AGARICUS FATUUS,

PANNUCIA FATUA,  PILOSACE FATUUS,  PSATHYRA FATUA, PSATHYRELLA OBTUSATA VAR. UTRIFORMIS, PSATHYRELLA SPADICEOGRISEA F. EXALBICANS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos unten 1-3 von links: Gerhard Koller ©                          Bilder oben 1-4 und unten 4-8 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-5 (6) cm Ø, jung gelbbraun bis hellbraun, alt schmutzig graubraun, braunoliv (trocken grau bis weißlich), hygrophan, von der Mitte aus heller ausblassend, speckig glänzend und glatt, Haut gummiartig.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

Weiß, leicht befasert, Spitze etwas bereift.

Lamellen:

Weiß, später grau, alt bräunlich mit weißen Schneiden, weit ausgebuchtet angewachsen, eng stehend.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz, rotschwarz (7-11,3 x 3,5-5,5 µm, Cheilozystiden 17-45 x 8-20,5 µm, Basidien 15-24 x 7-9,7 µm, viersporig).

Vorkommen:

Parks, Gärten, auf Erde, Blumentöpfe, humusreichen Boden, Folgezersetzer, Frühsommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (NT = potentiell gefährdet).

Gattung:

Faserlinge, Mürblinge, Zärtlinge.

Verwechslungsgefahr:

Düngerlings-Faserling, Schmalblättriger Faserling, Beifußzärtling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCrblinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 12:37:13 Uhr

“