awillbu1  Bartloses Nagelbecherchen           UNGENIESSBAR! 

HYMENOSCYPHUS IMBERBIS (SYN. PEZIZA IMBERBIS, HELOTIUM IMBERBE, CALYCINA IMBERBIS, OMBROPHILA IMBERBIS, PHAEOHELOTIUM IMBERBE, PEZIZA IMBERBIS VAR. ALBA,

PEZIZA IMBERBIS VAR. CINEREA, PEZIZA IMBERBIS VAR. SESSILIS, HELOTIUM IMBERBE VAR. SESSILE, OMBROPHILA IMBERBIS VAR. SESSILIS, ANGUILLOSPORA FUSTIFORMIS)

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

0,3-0,5 (0,7) cm Ø, weißlich, rosafarben, zitronengelb, alt blassgelb, rotbraun, transparent,. Im Alter oder nach Berührung etwas rotbraun verfärbend, Rand unförmig aufgebogen, +/- etwas kleiig bereift, Mitte vertieft, jung kugelig bis kreiselförmig, später kreisrund öffnend und tellerförmig werdend.

Fleisch:

Hellgelblich, transparent, weich, wachsartig.

Stiel:

Fehlend oder maximum mit kurzem Stielchen, weißlich bis rosafarben.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, farblos (11,3-13,4 x 4-5,7 µm, ellipsoid, spindelig, glatt, an den Enden mit kleinem Öltropfen, geringer Ölgehalt 0-1 OCI, hyalin,  Asci in-operculat, IKI blau).

Vorkommen:

Meist Auwälder, Edellaubwäldern, Bachauen, entrindetes feuchtes Laubholzästen, gern Esche, Folgezersetzer, Frühjahrspilz.

Gattung:

Holzbecherlinge.

Verwechslungsgefahr:

Netzsporiger Moosling, Zitronengelber Reisigbecherling, Gelbe Baumflechte, Schneeweiße Haarbecherchen.

Kommentar:

Sehr ähnlich und Artverwandt wäre noch HYMENOSCYPHUS KATHIAE, Sporen mit hohem Ölgehalt 3-4 OCI.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Bisporella

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 22. Januar 2020 - 18:11:35 Uhr

“