awillbu1   Flatteriges Weichbecherchen                                                                UNGENIESSBAR! 

MOLLISIA VENTOSA (SYN. PHAEANGELLA VENTOSA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-6 (8) mm Ø, Scheibe weißlich, gelb bis olivgelb, immer mit grünlichem Einschlag, Rand meist heller und durchscheinend, glatt, scheibchenförmig, tellerförmig, Hymenium olivgrünlich beim Abtrocknen senfgelb.

Fleisch:

Weißlich bis olivgelb, relativ dick.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (11-18 x 2-3,5 µm, glatt, mit abgerundeten Spitzen, hyaline, 2 Öltropfen, Asci 100-115 x 6-8 µm, achtsporig, zylindrisch, dünne Wand, mit Haken, IKI +, Paraphysen haben geschwollene Spitze ca. 2-3 µm, KOH negativ, Septen weit oben basal und teils verzweigt, Endzellen).

Vorkommen:

Auf feuchtem Totholz, Folgezersetzer, rasig wachsend, Frühling bis Spätherbst, sehr selten.

Gattung:

Becherlinge, Weichbecherlinge, Weich-Becherchen.

Verwechslungsgefahr:

Einfacher Rindenbecher, Olivfarbenes Kelchbecherchen, Zitronengelber Reisigbecherling, Blassgelber Reisigbecherling, Zweifarbiges Haarbecherling, Hainbuchenbecherchen.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Weichbecherchen

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 6. April 2020 - 18:12:34 Uhr

 

  

 

“