awillbu1  Gelber Eichenrisspilz                                atod1 GIFTIG!

INOCYBE BREVICYSTIS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Vasco Fachada (v_polecat) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, ockerbraun, radialfaserig schuppig aufreißend, Rand oft heller, Mitte leicht gebuckelt und heller.

Fleisch:

Weißlich, Basis leicht gelblich.

Stiel:

2-3 cm lang, ca. 0,5 cm Ø dick, hellbraun, rötlich behaucht, Spitze heller, sehr starr, zylindrisch, Basis leicht keulig.

Lamellen:

Grauocker bis ockerbraun, keine grünliche Farbe, ausgebuchtet angewachsen und +/- mit Zahn herablaufend, viele Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Gelbbraun, lehmbraun (8-10,5 x 4,5-6 µm, amygdaloid, konisch, +/- schmal gerundet, Pleurozystiden keulig bis breit fusoid, Cheilozystiden und Parazystiden sind sehr zahlreich).

Vorkommen:

Parks, Gärten, Mischwald, meist unter Laubbäumen, gern Eiche, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Risspilze.

Verwechslungsgefahr:

Bittermandelrisspilz, Breiter Risspilz, Fettigglänzender Risspilz, Schwarzscheiteliger Risspilz.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Risspilze

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 15. März 2020 - 18:41:12 Uhr

“