awillbu1  Gläserne Gehirntrüffel, Achtsporiger Glastrüffel, Gläserne Hirntrüffel, Gläserne Morcheltrüffel                  UNGENIESSBAR! 

HYDNOTRYA CEREBRIFORMIS (SYN. HYDNOBOLITES CEREBRIFORM, HYDNOBOLITES TULASNEI, HYDNOBOLITES FALLAX)                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: US Forest Service 2011-2013 Southern Cascades Fungi Survey (US Forest Service) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild, unangenehm.

Fruchtkörper:

1-6 (8) cm Ø, Oberfläche schmutzig weißlich, gelblich, rotgelb mit zahlreichen Höckern und Wülsten, innen faltig-hirnartig gewunden, rotbraun kammerig.

Fleisch:

Weißlich, später gelblichbraun bis ockerrotbraun.

Stiel:

Fehlt.

Sporenpulverfarbe:

Bräunlich (18-38 x 15-30 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Parks, oft Laubwäldern, unter Laub oder auf sandigen, erdigen Boden, gern in höheren Lagen um 1000 m, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Trüffelartige, Morcheltrüffel.

Verwechslungsgefahr:

Tannensandborstling, Heidetrüffel, Morcheltrüffel, Bunter Schleimtrüffel, Gelber Wurzeltrüffel, Gemeiner Wurzeltrüffel, Rotbraune Trüffel.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hydnotrya

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 28. Januar 2018 - 12:10:22 Uhr

“