awillbu1  Echter Knoblauchschwindling, Küchenknoblauchschwindling, Echter Musseron,              ESSBAR!   ...sehr guter Gewürzpilz!

Knoblauchpilz, Kleines Dürrbehndl, Kleines Dürrbein, Mousseron, Dürrhehndel

MYCETINIS SCORODONIUS (SYN. MARASMIUS ALLIATUS, MYCETINIS SCORODONIUS VAR. SCORODONIUS, GYMNOPUS SCORODONIUS, CHAMAECERAS SCORODENIUS)

 

Knobischwindl2

Knobischwindl3

 

 

Foto oben 1 von links: Jimmie Veitch (jimmiev) (mushroomobserver.org)    Foto unten 9 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©   Bilder oben 4+5 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©

kn-oblauchsw2

Knobischwindl

KnoblauchschwindlingErgaenzungMasse2

kn-oblauchsw

kn-oblauchsw3

KnoblauchschwindlingErgaenzung05

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Intensiv knoblauchartig.

Geschmack:

Intensiv knoblauchartig, mild.

Hut:

1-4 (6) cm Ø, hellbraun, orangebraun, rosabraun, matt, gerunzelt, eventuell mit kleinem Buckel, bei Trockenheit schwindend, bei Feuchtigkeit wiederauflebend.

Fleisch:

Hellbraun, orangebraun, zur Basis dunkelbraun, dünn, zäh.

Stiel:

Rotbraun-schwarzbraun, orangebraun, zäh, faserig-steif, Spitze heller.

Lamellen:

Hellbraun, angeheftet, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6-10 x 3-5 µm, ellipsoid bis schmal tropfenförmig, Zystiden = Cheilozystiden an den Lamellenschneiden = 40 x 11 µm, zylindrisch bis keulig).

Vorkommen:

Mischwald, Waldwiesen, Nadelstreu, Holzresten, Folgezersetzer (Saprobiont), Sommer bis Spätherbst, in Deutschland (Bayern) sehr häufig, in der Schweiz RL (NT = potentiell gefährdet).

Gattung:

Schwindlinge.

Verwechslungsgefahr:

Saitenstieliger Knoblauchschwindling, Große Knoblauchschwindling, Gemeiner Stinkschwindling, Kohlstinkschwindling, Nelkenschwindling, Brennender Rübling.

Hinweis:

Auch der Saitenstieliger Knoblauchschwindling und der Große Knoblauchschwindling sind als Würzpilze geeignet. Diese sind aber aufgrund der Schärfe vorsichtig zu dosieren. In größeren Mengen sind diese leider leicht giftig.

Besonderheit:

Gut zum Trocknen geeignet!

Kommentar:

Es gibt Jahre, da tritt er in Massen auf und in anderen Jahren wächst er nur vereinzelt!

Er gilt in Frankreich als sehr begehrter Würzpilz in der gehobenen Küche.

Der Genuss des Pilzes führt zu keiner körperlichen knoblauchriechenden Ausdünstung.

Getrocknet ist er ein sehr teurer und begehrter Pilz und schlägt im Preis durchaus noch die Trüffeln.

Auch eine Überdosierung im Pilzgericht ist nicht möglich!

Relativer Speisewert:

DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Knoblauchschwindling

Priorität:

1

 

Knoblauchschwindling105

Knoblauchs

Knoblauch10

Knoblauchschwind-0

 

 

Bilder oben 5-7 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©     Bilder oben 9+10 von links: Walter Bethge (Landau) ©

Knoblauch10a

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org)

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 12. Oktober 2019 - 20:27:33 Uhr