awillbu1  Violetter Myxomycetenpustelpilz, Lohblüte-Pustelpilz, Hexenbutterkernpilz, Lohblütenschleimpilz-Pustelpilzaufsatz        UNGENIESSBAR! 

NECTRIOPSIS VIOLACEA (SYN. NECTRIA VIOLACEA)

 

 

 

 

 

 

  Bilder oben 1+2 von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©   Fotos unten 1+2 von links: Ryan Patrick (donjonson420) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

2-20 (30) cm Ø, weiche, violett-schleimige Schicht aus einzelnen kleinen Köpfchen, die flächenmäßig elliptische Konidien gebildet haben, alt weißlich austrocknend.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

Fehlt, auf dem Pilz (Substrat) der Lohblüte aufsitzend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (5-6 x 1,8-2,7 µm, zylindrisch, Asci 40-65 x 2,8-5,2 µm).

Vorkommen:

Auf der Gelben Lohblüte oder seltener auf der Weißen Lohblüte, parasitär und später folgezersetzend, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Krustenkugelpilzartige (Schlauchpilz), Pustelpilze, Schleimpilzähnlich.

Verwechslungsgefahr:

Violetter Wurzeltöter, Blauer Rindenpilz, Blauer Saftporling, Braunvioletter Becherling.

Besonderheit:

Bei einem weißlichen Überzug wäre es der Weiße Myxomycetenpustelpilz (NECTRIOPSIS NIGRICANS).

Kommentar:

Der Violette Myxomycetenpustelpilz ist durch seine violette Färbung und sein Wachstum auf der Gelben Lohblüte beinahe unverwechselbar.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Violetter_Myxomycetenpustelpilz

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 13. Juli 2019 - 07:44:12 Uhr

“