awillbu1  Reidens Saftling, Honigsaftling                                      UNGENIESSBAR! 

HYGROCYBE REIDII (SYN. HYGROCYBE MARCHII)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©   Foto unten 1 von links: Holger Krisp (H.Krisp) http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Holledayhttp://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

Foto oben 2 von links: Nicolò Oppicelli (Nicolò Oppicelli) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 3+4 von links: peter russell (pjrthe1st) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis honigartig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-2 (3) cm Ø, orange, gelblich, scharlachrot, rot-orange, Rand wellig, gerieft, gelblich aber auch etwas rötlich.

Fleisch:

Gelborange, dünn, faserig.

Stiel:

Gelbbraun, orange, Basis heller, matt, faserig.

Lamellen:

Weißlich-gelblich, rosa-gelblich, ausgebuchtet angewachsen, auch Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6-10 x 4-5 µm, Basidien 2 oder 4-sporig).

Vorkommen:

Wiesen, Weiden und moosige Wälder, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL2 Deutschland (stark gefährdet).

Gattung:

Saftlinge.

Verwechslungsgefahr:

Flammiger Saftling, Gelbrandiger Saftling, Schleimfußsaftling.

Kommentar:

Die Unterscheidung von gelblich-roten Saftlingen ist meist nur per Mikroskop möglich, da die Farben sehr variieren können.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hygrocybe_reidii

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 10. März 2019 - 22:47:39 Uhr

“