awillbu1  Rötlicher Rindenhelmling                        UNGENIESSBAR! 

MYCENA MELIIGENA (SYN. AGARICUS MELIIGENA, PRUNULUS MELIIGENA, MYCENA CORTICOLA SENSU, MYCENA MELIIGENA F. ALBA)

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 und unten 4-6 von links: zaca (mushroomobserver.org)     Fotos oben 2-5 und unten 1-3+7 von links: Sava Krstic (sava) (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Muffig bis neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

0,5-0,8 (1,2) cm Ø, rötlich, rosa, lilafarben, rotblau, auch rotgelb, beigegelb, gerieft.

Fleisch:

Hellbraun, faserig.

Stiel:

Rötlich-lila bis orangegelb, fein weißlich bereift, Spitze jung weißlich, Basis filzig durch Mycel.

Lamellen:

Weiß mit rosa bis lila Schimmer, angewachsen, im Alter rosa Schneide von außen nach innen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, hellgelb (Sporen bei 4 sporigen Basidien = 8-11 x 8-9,5 µm, Sporen bei 2 sporigen Basidien = 8-14,5 x 8-10 µm. Basidien 30-36 x 10,5-13,5 µm, zwei oder viersporig, Cheilozystiden 15-40 x 6-14 µm, Hyphen 2,5-9 µm).

Vorkommen:

Auf Totholz, meist Laubholz, gern Weiden, einzeln oder büschelig, Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Helmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Rindenhelmlingen wie Falscher Rindenhelmling (Blauer Rindenhelmling) - MYCENA PSEUDOCORTICOLA.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Helmlinge

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-6 von links: Sava Krstic (sava) (mushroomobserver.org)

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 8. April 2020 - 15:12:34 Uhr

“