awillbu1  Rundsporiger Egerling, Rundsporiger Champignon, Kurzsporiger Anis-Champignon                  ESSBAR! 

AGARICUS OSECANUS (SYN. AGARICUS VILLATICUS, AGARICUS NIVESCENS, AGARICUS MACROSPORUS, AGARICUS NIVESCENS VAR. PARKENSIS)

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Anisartig, Bittermandeln, Weihnachtsplätzchen.

Geschmack:

Mild.

Hut:

4-12 (15) cm Ø, weiß, alt gilbend, Rand lange eingerollt, dünn, seidig.

Fleisch:

Weiß, nicht verfärbend, relativ dick.

Stiel:

Weißlich, unter dem Ring leicht faserig, zur Basis alt leicht bräunend. Spitze ist leicht vom Hutfleisch abtrennbar.

Ring:

Weiß, dünnhäutig, zweischichtig, zahnradartiger Rand.

Lamellen:

Jung blass rosa-grau, später rosafarben, im Alter rotbraun, frei.

Sporenpulverfarbe:

Purpurbraun (7-10 x 5-7 µm, rundsporig).

Vorkommen:

Parks, Wiesen, Gras, selten im Wald, Unterholz, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Champignon-Egerlinge.

Verwechslungsgefahr:

Schiefknolliger Anischampignon, Karbolegerling, Weißer Knollenblätterpilz, Grüner Knollenblätterpilz (beide tödlich giftig) oder anderen essbaren Champignonarten, wie z.B. Schafchampignon, Schneeweißer Champignon, Dünnfleischiger Anisegerling (schmächtiger und außerhalb von Nadelwäldern).

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Agaricus_osecanus

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 15:50:48 Uhr

“