awillbu1  Shiitake, Kultur-Shiitake, Shii-Take, Chinesischer Champignon                      ESSBAR!   Heil- und Kulturpilz!

LENTINULA EDODES (SYN. LENTINUS EDODES)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 3 und unten 2-6 von links: Alan Rockefeller (mushroomobserver.org)     Foto oben 1+4 und unten 7 von links: Caleb Brown (Caleb Brown) (mushroomobserver.org)  Bild unten 1 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzartig, lauchartig.

Geschmack:

Mild, würzig, roh unverträglich.

Hut:

4-12 (16) cm Ø, braun, faserig-schuppig, Rand lange eingerollt, faserig behangen, überhängend.

Fleisch:

Weißlich, im Stiel zäh

Stiel:

Bräunlich faserig auf hellem Grund, kurz, mit wolliger Ringzone,

Lamellen:

Weißlich-cremefarben, später dunkler gelb-braun, frei bis fein angewachsen, gegabelt, leicht ablösbar, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-6,5 x 3-3,5 µm, ellipsoid).

Vorkommen:

Laubholz, Buche, Eiche, Ahorn, Walnuss, Esskastanie, Kulturpilz, kommt in der freien Natur nur sehr selten vor, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schwindlingsverwandte, Ölbaumtrichterlingsverwandte, Shiitake.

Verwechslungsgefahr:

Pappelschüppling, Buchen-Knäuerling.

Vitalpilz (Heilpilz):

Gilt auch als Vitalpilz (Heilpilz) in der Naturheilkunde oder in der Traditionellen Chinesischen und Japanischen Medizin für:

Positiv: Immunsystemstimulierung, +/- Krebs und Sarkomen (Magen- und Gebärmutterkarzinom = umstritten), Infekten, Rachitis, Cholesterinspiegelsenkend, gut für Magen, Milz, Lunge, Herz, Blutdrucksenkend, schleimlösend, Appetit- und Kraftlosigkeit, reduziert häufiges Wasserlassen, Prostatafördernd. Negativ: Kann Hautausschläge verursachen. Die Vitalwirkung auf Krebs wurde bisher nur bei Tierversuchen festgestellt. Ein sicherer Nachweis eine Wirkung bei Menschen zu erzielen ist umstritten.

Kommentar:

Immer gut kochen, da eine zu kurze Garzeit zu der sogenannten Shiitake-Dermatitis = Hautausschlag, führen kann. Heilungsprozess bis 5-6 Wochen, es gibt nur sehr wenige Fälle; Symptome sehen aus wie Nesselsucht, Eosinophilie. Außerdem enthält er etwas Blausäure (Cyanid), ca. 6,5-12 mg/kg, deswegen nur gut gegart verzehren, dadurch neutralisiert sich diese.

Relativer Speisewert:

Schweiz: Marktfähig; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Shiitake

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: gillow2e (mushroomobserver.org)    Bilder oben 5-7 von links: Georg Probst ©

 

 

 

 

Bilder oben 1-6 und unten 1-6 von links: Georg Probst ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 von links: Georg Probst ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 11. Mai 2021 - 10:58:32 Uhr

“