awillbu1  Strohfarbene Keule                          UNGENIESSBAR! 

CLAVARIA FLAVIPES (SYN. CLAVULINOPSIS GRACILLIMA, CLAVARIA ARGILLACEA, CLAVARIA GRACILLIMA, CLAVARIA PALLESCENS, CLAVARIA ARGILLOSA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Enrico Carini (Enrico Carini) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 4+5 von links: Sava Krstic (sava) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, angenehm.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

1-3 (4) mm Ø, blassgelb, oft fast weiß bis zitronengelb, cremegelb, Spitze alt of dunkler rotbraun, schlank wurmförmig, oft verbogen oder geschwungen, in +/- mittig leicht eingedrückt, abgeplattet.

Fleisch:

Weißlich bis gelblich, zäh.

Stiel:

3-10 mm hoch, blassgelb, zitronengelb bis cremegelb, zylindrisch, apikal zugespitzt, basal mit weißlich bis hellgelber oder auch dunkler gelber Basiszone, +/- hohl.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich (6,1-8 x 5,5-7,5 µm, kugelig, glatt mit deutlichem APIKULUS, hyalin, BASIDIEN mit weiten schlaufenförmigen Schnallen).

Vorkommen:

Parks, Weide, Sträucher, Wacholderheiden, Magerwiesen, Halbtrockenrasen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL2 Deutschland.

Gattung:

Keulen, Röhrenkeulen.

Verwechslungsgefahr:

Heidekeule, Elegante Wiesenkoralle, Goldgelbe Wiesenkeule, Schöne Wiesenkeule, Zungenkeule.

Kommentar:

Wegen extremer Seltenheit sind keine Speisewertangaben bekannt. Vermutlich ungiftig und essbar!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Keulchen

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 4. März 2018 - 22:14:27 Uhr

“