awillbu1  Weißer Myzelporling                            UNGENIESSBAR! 

ANOMOLOMA MYCELIOSUM (SYN. PORIA MYCELIOSA, PORIA ALBOLUTESCENS SENSU, ANOMOPORIA MYCELIOSA, CERIPORIOPSIS MYCELIOSA, FIBULOPORIA MYCELIOSA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Jonathan M (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 2 von links: Bill Sheehan (B_Sheehan) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

2-8 (11) cm Ø, bis zu 3 mm dick, weiß, später leicht gelblich, weit ausgebreitet mit Myzel, zart, resupinat, Randzone spinnwebartig-faserig, manchmal mit einer gelblicheren Zone, Subiculum weiß, weich-faserig.

Fleisch:

Weiß, weich, bis zu 3 mm dick, weich bis spröde, leicht trennbar.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Röhren, Poren:

2-4 pro mm, bis zu 2 mm dick, weiß, später leicht gelblich, bienenwabenförmig, kreisförmig und regelmäßig.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3,5-4,5 x 2,5-3 μm, Basidien 12-20 x 4-5 μm, viersporig, Cystidien und Schnallen fehlen).

Vorkommen:

An toten Laub- und Nadelbäumen, meist aber Nadelholz, Folgezersetzer, Weißfäuleauslöser, ganzjährig, sehr selten.

Gattung:

Porlinge, Porenschwämme.

Verwechslungsgefahr:

Netziger Wachsporling, Mykorrhiza-Byssusporling, Schönfarbiger Porenschwamm.

 

Der sehr ähnliche Mykorrhiza-Byssusporling ist ein Symbiosepilz und lebt an lebenden Bäumen.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mykorrhiza-Byssusporling

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 14:33:29 Uhr

“