awillbu1  Zitronengelber-Schönfleck, Zitronengerber-Schönfleckkrustenflechte                                   UNGENIESSBAR! 

FLAVOPLACA FLAVOCITRINA (SYN. CALOPLACA FLAVOCITRINA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

Flächig >10 cm, Thallus gelb, grüngelb, orangegelb, hell- bis chromgelb, mit flachen bis etwas bergigen AREOLEN, die am Rand zu den SOLAREN aufbrechen. Sie bilden eine unregelmäßige, isolate Kruste. Gelbe bis orangegelbe rundliche APOTHECIEN (Fruchtkörper) 0,5-0,8 (0,9) mm Ø, meist rundlich, Rand nicht sorediös.

Fleisch:

Gelb.

Sporenpulverfarbe:

Gelb (12-19 x 8-13 µm).

Vorkommen:

Auf lichtreiches und nährstoffreiches kalkreiches Gestein, gern beregneten Flächen, Symbiosepilz, ganzjährig.

Gattung:

Flechten (Lichen), Gelbflechte, Schönfleckflechte, Krustenflechte.

Verwechslungsgefahr:

Zitronen-Schönfleck, Kalk-Gelbflechte, Zierliche Gelbflechte, Chlorophanflechte, Gelbe Becherkrustenflechte, Grüne Körnchenflechte.

Kommentar:

Eine Trennung zur Zitronen-Schönfleckflechte ist oft nur mikroskopisch möglich.

Chemische Reaktionen:

C-; P-; K+ rot.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Caloplaca

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 31. Dezember 2018 - 06:25:30 Uhr

“