awillbu1  Zottenschleimpilz, Wiesenschleimpilz                           UNGENIESSBAR! 

FULIGO CINEREA (SYN. ENTERIDIUM CINEREUM, FULIGO CINEREA)

 

ZottiJens4

ZottenschleimpilzUngeniessbar1004

Fotos oben 1 von links: Jens Krüger ©      Fotos unten 1-3 von links: damon brunette (mushroomobserver.org)   Foto unten 4 von links: Hans W. Dahners (Atlides) (mushroomobserver.org)   Bilder oben 3 und unten 5+6 von links: Rudolf Wezulek ©

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis muffig.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

3-10 (20) cm Ø, weißlicher, rosa-weißlicher, graubräunlicher, langzottiger, filziger, kissen- oder polsterförmiger Pilz. Sieht oft aus wie eng verwickelte Fäden, die zu heiß gewaschen wurden und jetzt überstehen.

Fleisch:

Weißlich-hellbraun, im Alter zerfällt er in eine braune pulverige Masse.

Sporenpulverfarbe:

Braun (13-15 x 12-14 µm).

Vorkommen:

Mischwald, auf vermodertes Holz wachsend, Folgezersetzer: +/- Saprophyt; +/- Parasitär = Phagocytose, Schleimpilze (Myxos) fressen auch Bakterien von Oberflächen, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schleimpilze, verwandt mit Polsterpilz.

Verwechslungsgefahr:

Schaumpilz, Weiße Lohblüte, Polsterpilz, Stäublings-Schleimpilz.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fuligo

Priorität:

2

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Fred Gruber (Gottfrieding) ©         Fotos oben 2-7 von links: Alexey Sergeev (asergeev) (mushroomobserver.org)

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Freitag, 11. Juni 2021 - 08:21:07 Uhr