awillbu1  Bereifter Ledertäubling                     ESSBAR! 

RUSSULA CARMINIPES (SYN. RUSSULA PSEUDOMELITODES)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm, schwach fruchtig.

Geschmack:

Mild, nur jung ganz leicht schärflich ähnlich dem Apfeltäubling.

Hut:

3-10 (12) cm Ø, dunkel purpurrot bis rotbräunlich, Mitte oft ockerlich oder olivocker ausgeblasst.

Fleisch:

Weiß, brüchig, fest, alt bräunlich und schwammig.

Stiel:

2-9 (19) cm lang, 8-25 (30) mm Ø dick, weiß, +/- Mittelbereich rosa oder rötlich überhaucht, alt gelb bis braun verfärbend vor allem bei der Basis, zylindrisch.

Lamellen:

Hellocker bis ockergelb, fein angewachsen, fast frei wirkend.

Sporenpulverfarbe:

Blassgelb, hell dottergelb (7,2-10,4 x 6,3-8,3 µm, breitellipsoid, warzig ca. 0,5 µm hoch,, isoliert stehend, oft auch perlschnurartig angeordnet, aber niemals netzig, Qav = 1,2, Huthauthaare ca. 2-6 um dick, Primordialhyphen 2-4 µm, Hymenialzystiden 50-95 x 7-13 µm, Dermatozystiden ca. 2,5-10 µm dick, relativ selten).

Vorkommen:

Parks, Laubwald, an grasigen Stellen, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (EN), RL-R Deutschland (extrem selten).

Gattung:

Täublinge.

Verwechslungsgefahr:

Amethysttäubling, Kurzstieliger Ledertäubling, Purpurschwarzer Täubling

Chemische Reaktionen:

Eisen (II)-sulfat (FeSO4) langsam lachsrosa, Guajak rasch und intensiv blaugrün, mit Phenol normal braun.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bereifter_Leder-T%C3%A4ubling

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 26. März 2019 - 10:46:45 Uhr

“