awillbu1  Braune Borstentramete, Braune Auentramete                                     UNGENIESSBAR! 

CORIOLOPSIS GALLICA (SYN. FUNALIA GALLICA, CORIOLOPSIS EXTENUATA, CERRENA GALLICA, TRAMETELLA EXTENUATA, TRAMETELLA GALLICA, POLYSTICTUS STUPEUS, FUNALIA EXTENUATA)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-4 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

5-15 (35) cm Ø, flach, dachziegelartig, graubraun, rostbraun, Oberfläche struppig, borstig, teilweise gezont, Rand meist heller und scharfkantig.

Fleisch:

Bräunlich, korkig, zäh.

Stiel:

Fehlt, flach angewachsen.

Poren/Röhren:

2-3 je mm, cremegrau, bräunlich bis graubraun, rundlich bis eckig, auch länglich und herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (8-21 x 3-5,5 µm, glatt, zylindrisch, allantoid, hyalin).

Vorkommen:

Laubholz, Totholz, nie Nadelholz, gern Esche, Pappel, Eiche und anderen Laubbäumen von Auwäldern, Folgezersetzer, Weißfäuleauslöser, ganzjährig.

Gattung:

Trameten, Borstentrameten.

Chemische Reaktionen:

Kaliumhydroxid (KOH) sofort schwarz verfärbend und nach wenigen Minuten wieder aufhellend.

Verwechslungsgefahr:

Eschenbaumschwamm, Anistramete, Striegelige Tramete, Eichenwirrling, Blasse Borstentramete.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Coriolopsis_gallica

Priorität:

2

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Peter Kresitschnig ©       Bilder oben 6-8 von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©  

 

 

Fotos oben 5-8 und unten 1-7 von links: zaca (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

Bilder oben 6+7 von links: Josef Rösler (Hausham) ©

               

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 17. März 2020 - 19:25:17 Uhr

“

 

 

“