awillbu1  Flacher Schillerporling, Ankerhaariger Buchen-Schillerporling, Blasser Schillerporling                           UNGENIESSBAR! 

INONOTUS CUTICULARIS (SYN. BOLETUS CUTICULARIS, POLYPORUS CUTICULARIS, XANTHOCHROUS CUTICULARIS F. PLATANI, POLYPORUS CUTICULARIS VAR. HAMATOPILUS, POLYPORUS

FUSCOVELUTINUS, XANTHOCHROUS FUSCOVELUTINUS, INONOTUS PERPLEXUS, POLYPORUS PERPLEXUS, POLYSTICTOIDES CUTICULARIS, INODERMUS CUTICULARIS, XANTHOCHROUS CUTICULARIS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Père Igor https://commons.wikimedia.org/wiki/User:P%C3%A8re_Igor     Fotos oben 2-4 von links: Elsa (pinknailsgirl) (mushroomobserver.org) #

Bilder unten 1-9 von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis angenehm, pilzartig.

Geschmack:

Mild, aromatisch pilzartig.

Fruchtkörper:

5-15 (35) cm Ø, rostbraun, gelbbraun, alt fast schwarzbraun, am Rande heller, weichschwammig, weichkorkig, Oberfläche rauhaarig, filzig, flach konsolen- bis fächerförmig, meist waagerecht vom Holz abstehend.

Fleisch:

Bräunlich.

Stiel:

Fehlt, am Substrat konsolenförmig angewachsen, rundlich bis eckig, ca. 2-5 Stück je m².

Röhren, Poren:

Gelb, graugelb bis gelbbraun, jung schillernd, später rostbraun, auf Druck jung +/- bräunend, sehr fein.

Sporenpulverfarbe:

Gelbbraun bis zimtbraun (5,5-8 x 4,5-6,5 µm, J-, Haut mit dunkelbraunen, ankerförmigen Haaren).

Vorkommen:

An lebenden alten Laubbäumen, meist Eichen und Buchen, parasitär und/oder folgezersetzend, Weißfäuleauslöser, Sommer bis Herbst, meist selten, RL Schweiz (EN).

Gattung:

Porlinge, Schillerporlinge.

Verwechslungsgefahr:

Eichenschillerporling, Tannenfeuerschwamm, Eichenfeuerschwamm, Zottiger Schillerporling, Kiefernbraunporling, Rötende Tramete, Braunfleckender Saftporling.

Kommentar:

Wenn das Fleisch dick ist und die Oberfläche mit grobem zottigem Hutfilz, ist es der Artverwandte Zottige Schillerporling.

Chemische Reaktionen:

Bei frischen Fruchtkörpern von Schillerporlingen fährt sich das Fleisch mit KOH dunkelweinrot bis schwarz.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Inonotus_cuticularis

Priorität:

2

 

 

 

Fotos oben 1-10 von links: Joan Knapp (PucaK) (mushroomobserver.org)

 

Fotos oben 1-8 von links: zaca (mushroomobserver.org)         Fotos unten 1-5 von links: Joan Knapp (PucaK) (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 25. Januar 2021 - 18:45:05 Uhr

“