awillbu1  Kiefern-Braunporling, Nadelholzbraunporling, Fichtenbraunporling, Gelber Braunporling               UNGENIESSBAR! 

PHAEOLUS SPADICEUS (SYN. PHAEOLUS SCHWEINITZII)

 

 

 Kiefernbraunpor0

Kiefer-fichtenbraunporling

 

 Bild oben 1 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©

kiefernbraun-po2

Kiefernbraunpor1a

KiefernBraunpor2

KiefernBraun

Kiefernbraun10c

Kiefernbraunpor1

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild, leicht säuerlich.

Hut:

3-20 (30) cm Ø, zuerst gelb, später von der Mitte aus braun bis rotbraun werdend. Oberfläche wellig, höckerig, bei jungen Exemplaren auf Druck braun fleckend.

Fleisch:

Braun bis rostgelb, alt rostbraun, 1-3 (4) cm dick und jung weich und saftig, im fortgeschrittenen Alter korkähnlich, zäh. Alte Fruchtkörper verlieren an Wasser und sind besonders leicht im Gewicht.

Stiel:

Zentral oder fehlend.

Röhren:

Gelblich, alt grau bis braun, jung auch mit Guttationstropfen, jung auf Druck bräunend, ca. 1-2 pro mm.

Sporenpulverfarbe:

Gelblich (5-8 x 3,5-4,5 µm, inamyloid, Zystiden dünnwandig).

Vorkommen:

An der Wurzelbasis von Kiefern und anderen Nadelbaumstümpfe, gerne auch Fichte, selten aber auch auf Laubholz, sogar an Kirschbaum wurde er schon gesichtet, Folgezersetzer, Braunfäuleauslöser, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Porlinge, Filzporlinge.

Verwechslungsgefahr:

Flacher Schillerporling, Zottiger Schillerporling, Schwefelporling, Dreieckiger Filzporling, Gelber Korkstacheling, Lackporlinge, Wulstiger Lackporling, Verschimmelte Pilze.

Kommentar:

Fälschlicherweise wird dieser Pilz Kiefernbraunporling genannt. Im Bayerwald wächst er mehr bei Fichten und Lärchen als anderswo. Jung ein sehr Formveränderlicher sowie farbenfroh aussehender Pilz und er wird deswegen oft nicht gleich erkannt.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kiefern-Braunporling

Priorität:

1

 

KiefernBraunporl

Kiefernbraun10a

Kiefernbraun10

Kiefernbraun10b

kiefern-porling-br

 

 

 

 

kiefernbraun-po

kiefernbraun-po3

Kiefer-fichtenbraunporling2

kiefern-porling-br2

Bild oben 4 von links: Peter Kresitschnig ©

KiefernBraunpor

Kiefer-fichtenbraunporling3

kiefernbraun-por

Kiefernbraunpor1b

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©      Bild oben 8 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©              Bild unten 5 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©               Bild unten 7 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) © 

 

 

Bilder oben 1-3 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©     Bilder oben 6+7 von links: Rudolf Wezulek ©

 

 

 

 

Fotos oben 1-7 und unten 1-2 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 16. Juni 2020 - 21:00:40 Uhr

“