awillbu1  Fledermausflügel-Flechte, Fledermausgallertflechte                      UNGENIESSBAR! 

COLLEMA NIGRESCENS (SYN. LICHEN NIGRESCENS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

>10 cm Ø flächig, schwarz, grauschwarz, braunschwarz, olivschwarz, blattförmig-ausgebreitet, becherförmig geadert, rosettenförmig, uneben, gallertartig, eventuelle Fruchtkörper becherartig sind orange- bis weinrot, alt dunkelbraun.

Fleisch:

Schwarz bis schwarzbraun.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (50-90 x 3-4,5 µm, 5-12 Septen).

Vorkommen:

Erde und Gestein, Felsen, Baumrinden, in warmen, wintermilden, feuchten, bergigen Regionen, gerne in mediterranen Gebieten, ganzjährig, selten.

Gattung:

Flechten (Lichen), Gallertflechten, Leimflechten, Schlauchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Blatt-Gallertflechte, Adrige-Gallertflechte, Kräusel-Gallertflechte, Dunkle Gallertflechte, Abgestutzter Drüsling, Warzige Drüsling, Schwarzweißes Weichbecherchen, Sternenschnäutzer. Ähnliches Aussehen hätte auch noch die Südliche Gallertflechte (COLLEMA SUBFLACCIDUM).

Bemerkung:

Unterscheidung der Flechtengattungen:

Gallertflechten = Cyanobakterien als Symbiose-Partner, gallertartige Konsistenz.

Strauchflechten = strauchartige Gebilde, Bart- oder Bandflechten.

Blattflechten oder Laubflechten = blattartige Wuchsform.

Krustenflechten = körnige, schorfige Wuchsform.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Collema

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 18:42:08 Uhr

“