awillbu1  Flockenstieliges Graublatt                                          UNGENIESSBAR! 

MYOCHROMELLA BOUDIERI (SYN. TEPHROCYBE BOUDIERI, LYOPHYLLUM ALBOFLOCCOSUM, LYOPHYLLUM BOUDIERI, TEPHROCYBE CORACINA, TEPHROCYBE ALBOFLOCCOSA, COLLYBIA BOUDIERI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Gurkenartig oder nach Fischmehl.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, kastanienbraun, ockerbraun, graubraun, hygrophan (stark ausbleichend), Mitte gebuckelt, später um den Buckel Burggraben (Vertiefung) bildend.

Fleisch:

Bräunlich, graubraun, faserig.

Stiel:

Braun, stark und lange flockig weißlich bereift, Basis verdickt mit weißlichem Myzelfilz.

Lamellen:

Grau, graubraun, Schneiden weißlich, ausgebuchtet und fein angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8-9 x 3-4,5 µm, elliptisch, zylindrisch, glatt).

Vorkommen:

Parks, Laubwald, selten Nadelwald, Folgezersetzer, Frühsommer bis Herbst.

Gattung:

Graublatt, Graublattrüblinge.

Verwechslungsgefahr:

Wurzelgraublatt, Brandstellengraublatt, Hygrophaner Rasling, Faserstieliges Graublatt, Mehltrichterlinge, diese Lamellen sind nicht ausgebuchtet angewachsen!

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Tephrocybe

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 23. Juni 2018 - 13:37:00 Uhr

“

 

“