awillbu1 Flockenstäubling, Brustwarzenstäubling                                                                        ESSBAR! 

LYCOPERDON MAMMIFORME (SYN. LYCOPERDON MAMMAEFORME, LYCOPERDON CANDIDUM, LYCOPERDON CRUCIATUM)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1 und unten 8 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©      Bild oben 1 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©  Fotos oben 2+3 und unten 1-7 von links: Gerhard Koller ©     Foto oben 3 von links: Irene Andersson (irenea) (mushroomobserver.org)

Fotos oben 1+2 von links: lxjfx (mushroomobserver.org)        Bild oben 9 von links: Josef Rösler (Hausham) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

2-5 (7) cm Ø, weißlich, milchkaffeebraun, etwas rosa-weißlich, Flocken die ohne Netzzeichnung verschwinden, etwas gestielt, ähnlich dem Flaschenstäubling.

Sporenbehälter/Fleisch:

Innen zuerst weiß, alt gelbbraun, schwammig.

Sporenpulverfarbe:

Gelbbraun (6-7 µm, kugelig).

Vorkommen:

Laubwälder, kalkhaltigen Boden, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Stäublinge, Staubpilze, Bauchpilze (Weißfleischige Boviste).

Verwechslungsgefahr:

Hasenstäubling, Wiesenstäublinge, Flaschenstäublinge – diese sind klein oder die noch größeren Riesenbovisten.

Kommentar:

Boviste/Stäublinge: Wenn die innere Fruchtschicht schnee-weiß ist und keine Lamellenansätze zeigt, sind sie in der Regel immer essbar! Eventuell können Kartoffelboviste fast weiß erscheinen, deshalb gilt bei braungelben Arten zusätzliche Vorsicht! Guter Speisepilz, gut geeignet zum Panieren und Braten, dennoch nicht für jeden schmackhaft.

Gefahrenhinweis!

Tödlich giftige „Weiße Knollenblätterpilze“ können jung sehr kugelartig aussehen, haben aber im inneren Bereich Lamellenansätze! Deshalb gilt bei kugelartigen Pilzen, immer durchschneiden und auf Lamellenansetze achten, sonst besteht: Lebensgefahr!

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Lycoperdon_mammiforme

Priorität:

2

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©    Fotos oben 4-7 von links: lxjfx (mushroomobserver.org)

 

 

Verwechslungsgefahr!

Tödlich giftige „Weiße Knollenblätterpilze“ können jung sehr kugelartig aussehen, haben aber im inneren Bereich Lamellenansätze!

Deshalb gilt bei kugelartigen Pilzen, immer durchschneiden und auf Lamellenansetze achten! Lebensgefahr!

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 10. Oktober 2019 - 16:27:01 Uhr

“