awillbu1  Gebirgsheringstäubling, Favre´s Täubling                       ESSBAR! 

RUSSULA FAVREI

                                                                                                                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org)        Fotos oben 3+4 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Leicht heringsartig, oft nur wenig wahrnehmbar, eher etwas süßlich, pilzartig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

2-6 (8) cm Ø, fleischbraun, rotbraun, schwarzbraun, weinbraun, olivbraun, Rand rotbraun, teils auch ohne Rotton, stellenweise fast ockerbraun fleckig, fast nie riefig, Haut leicht abziehbar, nicht schmierig.

Fleisch:

Weiß, unter der Huthaut etwas bräunlich, fleischig und brüchig.

Stiel:

Weißlich, bald hellbräunlich, teil ockerlich getönt, zur Basis auch rosa, ausgestopft markig bis hohl, auf Druck leicht gilbend später bräunend.

Lamellen:

Hell ockerlich, Schneide gegen den Hutrand bräunlich, abgerundet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Ockergelb (8-13 x 6-8 µm).

Vorkommen:

Nadelwald, Fichte (PICEA EXCELSA) oder Arve und Kiefer (PINUS CEMBRA, PINUS SYLVESTRIS) Symbiosepilz, gern in höheren Lagen zwischen 1700 und 1950 m, seltener darunter, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Täublinge.

Verwechslungsgefahr:

Fleischfarbene Heringstäubling, Speisetäubling, Kurzstieliger Ledertäubling, Purpurbrauner Ledertäubling.

Chemische Reaktionen:

Eisen (II)-sulfat (FeSO4) im Fleisch zuerst rosa, vom Rande aus später grün bis graugrün nachfärbend, im Mark und an älteren Stücken gelegentlich von Anfang an graugrün, mit Anilin stark rote Reaktion.

Artunterscheidung:

Die Unterscheidung der einzelnen Heringstäublinge ist oft von den Hutfarben abhängig,

die dennoch sehr variabel ausfallen könne:

 

Mit Haselnussbraunen Hutfarben = Buchenheringstäubling (RUSSULA FAGINEA).

Karminrote kräftige Hutfarbe = Roter Heringstäubling (RUSSULA XERAMPELINA VAR. ERYTHROPODA).

Grüne Hutfarben = Grüner Heringstäubling (RUSSULA PSEUDO-OLIVASCENS), + Grüner Nadelwald-Heringstäubling (RUSSULA CLAVIPES).

Fleisch-braune, wein-braunrote, violett-braune Hutfarben = Fleischfarbene Heringstäubling (RUSSULA XERAMPELINA).

Olivfarbene Hutfarbe = Ockergelber Heringstäubling (RUSSULA CICATRICATA).

Ausblassend rötliche, weinrote Hutfarben = Starkriechender Heringstäubling (RUSSULA GRAVEOLENS), dieser wird meist nicht vom Fleischfarbene Heringstäubling (RUSSULA XERAMPELINA) getrennt.

 

Viele Autoren trennen einige hier beschriebene Heringstäublings-Arten nicht, da diese fast identisch sind.

In engen Grenzen ist eine sichere Artunterscheidung oft nur chemisch oder per Mikroskop möglich!

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4ublinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Freitag, 4. Oktober 2019 - 22:56:10 Uhr

“