awillbu1  Gelbblättriger Scheinrübling, Goldrübling, Gelbblättriger Goldrübling, Kleinsporiger Scheinrübling                ESSBAR!   … wenn bitterlich ungenießbar

CALLISTOSPORIUM LUTEO-OLIVACEUM (SYN. CALLISTOSPORIUM ELAEODES, CALLISTOSPORIUM XANTHOPHYLLUM, collybia exsculpta, CALLISTOSPORIUM XANTOPHYLLUM, CALLISTOSPORIUM LUTEOOLIVACEUM, CALLISTOSPORIUM LUTEOFUSCUM,

CALLISTOSPORIUM LUTEOFUSCUM VAR. MAIOR, CALLISTOSPORIUM LUTEO-OLIVACEUM FORMA MINOR, CALLISTOSPORIUM PSILOCYBE, TRICHOLOMA CHRYSENTERON VAR. OLIVASCENS, COLLYBIA XANTHOPHYLLA)

Gilbend: CALLISTOSPORIUM LUTEO-OLIVACEUM FORMA MINOR (SYN. CALLISTOSPORIUM PINICOLA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben 1 von links: Dan Molter (shroomydan) (mushroomobserver.org)   Fotos oben 3+2 von links: Jacob Kalichman (Pulk) (mushroomobserver.org)    Bilder oben 4 und unten 3-7 von links: Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©

 

Fotos oben 1+2 von links: André Pipirs (Düsseldorf) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Leicht mehlig bis staubartig, wenig pilzartig.

Geschmack:

Mild bis leicht bitterlich.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, gelbbraun, dottergelb, umbrabraun, gelboliv, alt braunoliv, mit kleinem Buckel oder Papille, ausbleichend, Rand dünn oft verbogen.

Fleisch:

Gelblich, hell cremeweiß bis hell braungelb.

Stiel:

Umbrabraun, gelbbraun, etwas bereift, ziemlich lang, Basis verdickt mit weißlichem Myzelfilz.

Lamellen:

Gelbocker, dottergelb, zitronengelb, sehr dicht, meist nur gerade angewachsen (nicht ausgebuchtet angewachsen wie bei Rüblingen normalerweise üblich). Bei der Form CALLISTOSPORIUM PINICOLA gilben die Lamellen auf Druck.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3,5-5,5 x 2,5-3,5 µm, ellipsoid).

Vorkommen:

Nadelholz, Äste, Reisig, Sägespäne, auf verrottetem Totholz, Folgezersetzer, meist gesellig nebeneinander oder miteinander verwachsen, Sommer bis Herbst, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Rübling, Scheinrübling.

Verwechslungsgefahr:

Dottergelber Schönkopf, Gelbblättriger Holznabeling, Goldgelber (Olivgelber) Holzritterling, Gelbblättriger Rübling.

Bemerkung:

CALLISTOSPORIUM ELAEODES + CALLISTOSPORIUM LUTEO-OLIVACEUM wurden hier wegen der Ähnlichkeit als eine Art zusammengefasst. Manche Autoren trennen diese Arten andere Mykologen wiederum nicht. Beide Arten sind sehr selten! Wenn die Lamellen sich bei Verletzung „Gelb“ verfärben, ist es die Form (Varietät): CALLISTOSPORIUM LUTEO-OLIVACEUM F. MINOR (SYN. CALLISTOSPORIUM PINICOLA).

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 5.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Callistosporium

Priorität:

2

 

 

 

Fotos oben 1-5 von links: Gerhard Koller ©          Bilder oben 6+7 von links: Dragonòt  https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Callistosporium_xanthophyllum.jpg?uselang=de

Gilbend: CALLISTOSPORIUM LUTEO-OLIVACEUM F. MINOR (SYN. CALLISTOSPORIUM PINICOLA)

 

 

 

 

Foto oben 1 von links: Gerhard Koller ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Freitag, 4. Oktober 2019 - 22:46:39 Uhr

“