awillbu1  Gelbblättriger Weißtäubling, Ockerblättriger Weißtäubling, Blasssporiger Täubling              ESSBAR!          minderwertig!

RUSSULA PALLIDOSPORA

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Dr. Lorne Stobbs (Stobbsl) (mushroomobserver.org)    Fotos oben 3+4 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Obstartig oder nach Geranien (Pelargonie), alt fischartig unangenehm.

Geschmack:

Mild, in den Lamellen scharf und bitter.

Hut:

4-10 (13) cm Ø, weiß, später gelblich, schmutzig-gelb, ockergelb, Mitte vertieft, Rand scharf, glatt, ungerieft, Haut nicht abziehbar. Habitus unförmig, trichterförmig, massiv, schmutzige Erscheinung = Erdschieber.

Fleisch:

Weiß, brüchig, keine Milch ausscheidend!

Stiel:

3-8 (10) cm lang, 1-5 (6) cm Ø dick, weiß, alt braunfleckend, Basis keulig verdickt.

Lamellen:

Weiß, später cremegelb, schmal angewachsen bis herablaufend, Schneiden glatt alt etwas bräunend.

Sporenpulverfarbe:

Cremeocker (7,5-11 x 6-9 µm, feinwarzig, teil-netzig, mit schmalen kaum verbunden Graten, Zystiden zahlreich, Hymenialzystiden 63-165 x 6,4-10 µm, mit großem Öltropfen, mit Sulfovanillin (SV) negativ, mit Sulfobenzaldehyd (SBA) langsam grau, Haaren, Pileozystiden in differenzierterer Form, Huthaut mit sehr schmalen, fadenförmigen Haaren, der ähnliche RUSSULA PSEUDODELICA unterscheidet sich durch ziemlich starke und isolierte Warzen).

Vorkommen:

Laubwald, Parks, gerne Buchen, auf kalkreichen und neutralen Boden, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (EN).

Gattung:

Täublinge (Untersektion Russula subsect. COMPACTA, COMPACTAE = Weiß- und Schwärztäublinge).

Verwechslungsgefahr:

Gemeiner Weißtäubling, Schmalblättriger Weißtäubling, Wolligen Milchling, Pfeffermilchling.

Chemische Reaktionen:

Eisen (II)-sulfat (FeSO4) hell-schmutzig-rosa, Guajak blaugrün, Phenol weinbraun.

Bemerkung:

Wird gern mit dem sehr ähnliche Wolligen Milchling oder Pfeffermilchling verwechselt, diese haben aber eine weiße Milch.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 5.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbbl%C3%A4ttriger_T%C3%A4ubling

Priorität:

2

 

 

 

 

Bilder oben 1-7 und unten 1-6 von links: Georg Probst ©

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 11. November 2020 - 12:20:17 Uhr

“