awillbu1  Gelbweiße Lyozystidenrindenpilz                                                           UNGENIESSBAR! 

TUBULICRINIS STRANGULATUS 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-5 (8) cm Ø, grauweiß, gelbweiß, gelblich, körnig, flockig-kleiig, alt rissig, weit ausgebreitet, festgewachsen, zart.

Fleisch:

Weiß bis grauweiß, dünn.

Stiel:

Fehlt, auf Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-6,5 x 1,7 x 2,2-3 μm, stumpf-zylindrisch).

Vorkommen:

Mischwald, auf totem, verrotteten toten Laubhölzern, Folgezersetzer, ganzjährig, sehr selten.

Gattung:

Rindenpilze, Zystidenrindenpilze.

Verwechslungsgefahr:

Unklarer Lyozystidenrindenpilz, Langsporiger Pfriemenzystidenpilz, Zähnchenrindenpilz, Aschgrauer Zähnchenrindenpilz, Macouns Rindenpilz, Buchs-Zystidenrindenpilz, Ablösender Rindenpilz, Mottenkugelpilz.

Kommentar:

Der sehr ähnliche Weiße Lyozystidenrindenpilz hat schmälere Sporen 5-6,5 x 1,75 x 2,25 µm). Sicherlich ist eine Bestimmung mit ähnlichen Arten nur mikroskopisch möglich.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Tubulicrinis

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. November 2018 - 15:33:33 Uhr

“