awillbu1  Goldorange Mehlscheibe                                  UNGENIESSBAR! 

ALEURODISCUS AURANTIUS (SYN. ACANTHOPHYSIUM AURANTIUM, HYPOCHNUS MARCHANDII, THELEPHORA AURANTIA VAR. AURANTIA)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 1-6 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut, Fruchtkörper:

1-8 (10) cm Ø, weiß, gelblich, gelbbraun, trocken auch orangeocker, frisch wachsartig bis fleischig, Rand etwas weißfaserig, frisch glattes Hymenium.

Fleisch:

Weiß.

Stiel:

Kein, flach am Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Hellrosa (14-22 x 10-16 µm, breit ellipsoid, stets mit deutlichem Spitzen, Hyphen undeutlich, Pseudophysen unregelmäßig keulenförmig, Dendrohyphidien, wurzelähnliche Hyphenenden im Hymenium).

Vorkommen:

Meist an morschen, toten Zweigen von Rosengewächsen und Brombeerenarten, sehr selten auch an anderen absterbenden und toten Laub- und Nadelholzästen, Folgezersetzer (Saprobiont), Herbst und Frühjahr, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Schichtpilze, Mehlscheiben (Rindenpilzähnlich).

Verwechslungsgefahr:

Orangefarbene Mehlscheibe, Mottenkugelpilz, Douglasien-Faserrandwachshaut, Seidiger Membranrindenpilz, Zahnhaut.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Goldorange_Mehlscheibe

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 25. März 2020 - 17:13:40 Uhr

 

 

 

“