awillbu1  Graues Filzgewebe, Dunkelbraunes Wattestäbchen                                              UNGENIESSBAR! 

TOMENTELLA FUSCOCINEREA (SYN. THELEPHORA PHYLACTERIS, SOPPITTIELLA CAESIA SENSU, TOMENTELLA CAESIA, TOMENTELLA BADIA VAR. FUSCOCINEREA, TOMENTELLASTRUM BRUNNEOFIRMUM, TOMENTELLASTRUM MONTANENSE)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

4-15 (25) cm Ø, graubraun, blaugrau bis haselnussbraun, locker filzig bis schimmelartig, glatt bis körnig, SUBIKULUM der Fruchtkörperoberfläche gleichfarbig.

Fleisch:

Graubraun.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Hellgrau (9-11 x 8 µm, elliptisch, in der Vorderansicht leicht dreieckig, mit kurzen Dornen, Hyphen ohne Wölbungen, KOH negativ).

Vorkommen:

Auf morschem am Boden liegendem Totholz von Laubbäumen, Folgezersetzer, feuchtigkeitsliebend, ganzjährig, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL-R Deutschland (extrem selten).

Gattung:

Rindenpilz, Filzgewebe.

Verwechslungsgefahr:

Kugelsporiges Filzgewebe, Grauer Rindenpilz, Keulenzystiden-Filzgewebe, Braunsporrindenpilz, Macouns Rindenpilz, Olivbrauner Braunsporrindenpilz.

Bemerkung:

Die Unterscheidung der einzelnen Filzgewebearten ist sicherlich nur mit weiterer ausführlicherer Literatur möglich. Die mikroskopischen Merkmale weichen bei den einzelnen Arten nur wenig ab, sodass eine Bestimmung meist schwierig sein wird.

Kommentar:

Das extrem seltene Zystiden-Filzgewebe (TOMENTELLA CLAVIGERA) hat größere Sporen 12-19 x 7-11 µm).

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Tomentella

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 17:48:00 Uhr

 

 

  

“