awillbu1  Graukugelschleimpilz, Weißgraues Fadenkügelchen, Grauer Fellstäubling                                               UNGENIESSBAR! 

DIDYMIUM MELANOSPERMUM (SYN. DIDYMIUM MELANOSPORUM) + DIDYMIUM MINUS (SYN. DIDYMIUM MELANOSPERMUM VAR. MINUS, DIDYMIUM FARINACEUM VAR. MINUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder alle: Ursula Roth ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-2 mm Ø, 2-8 mm hoch, jung weiß, am nächsten Tag oft schon grau-weißlich bereift auf dunklem Grund, kugelförmig auf schwarzbraunem Stiel.

Fleisch:

Schwarzbraun.

Stiel:

Weißlich bis grauweißlich bereift auf schwarzbraunem Grund, dünn, fadenförmig, angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Braunschwarz (DIDYMIUM MELANOSPORUM = 11-13 µm, DIDYMIUM MINUS = 8-12 µm).

Vorkommen:

Auf abgestorbenen Pflanzenteilen, Folgezersetzer, Frühling bis Herbst.

Gattung:

Schleimpilze, Fellstäublinge.

Verwechslungsgefahr:

Dunkelfuß-Stielkügelchen, Baumwoll-Stielkügelchen, Wollkugelschleimpilz, Buchen-Hütchenträger, Thonartiger Siebpilz, Gelbliche Haarstäubling, Büschelschleimpilz, Raukopfschleimpilz, Schopfschleimpilz.

Kommentar:

Die beiden Fellstäublingsarten DIDYMIUM MELANOSPORUM + DIDYMIUM MINUS sind wegen sehr ähnlicher mikroskopischer und makroskopischer Eigenschaften hier zusammengefasst. Einige Autoren sehen diese beiden Arten nur als Varietät zueinander.

Bemerkung:

Sehr selten gibt es noch die ähnlichen Arten PHYSARUM OBLATUM, PHYSARUM CITRINUM, oder PHYSARUM BETHELII. Das ähnliche Baumwoll-Stielkügelchen hat braunes und das Dunkelfuß-Stielkügelchen schwarzes Sporenpulver.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Didymium_(Schleimpilze)

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3von links: Fred Gruber (Gottfrieding) ©

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 21. Oktober 2019 - 20:41:24 Uhr

“