awillbu1  Zitronengelbes Kiefernzapfen-Hakenhaarbecherchen             UNGENIESSBAR! 

HAMATOCANTHOSCYPHA UNCIPILA (SYN. HYALOSCYPHA SULPHUREOPILOSA, HYALOSCYPHA UNCIPILA, UNCINIA UNCIPILA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,1-0,2 (3) mm Ø, zitronengelb, Scheibe oft verdreht, schief, glatt und andersfarbig gelb, Außenseite wollig-filzig, Form: Kelchförmig, becherförmig, Rand uneben.

Fleisch:

Gelblich, brüchig.

Stiel:

Gelblich, kurz.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-8 x 2-3 µm, ohne Öltröpfchen, Schläuche 34-42 x 5-6 µm, achtsporig, Porus mit Jod+ blau, Paraphysen ca. 1,5 µm breit, farblos, mit eingerollten stockartig-krummen Haaren, einige Randzellen oder Härchen sind gelblich).

Vorkommen:

An verrotteten Tannen- oder Fichtenzapfen, gerne in Sumpfgebieten, Folgezersetzer, Herbst bis Winter, selten.

Gattung:

Becherlinge, Haarbecherchen, Hakenhaarbecherchen.

Verwechslungsgefahr:

Strohgelbes Hakenhaarbecherchen, Kümmersporiges Nadelholz-Rindenbecherchen, Braunsporiger Stachelbecherling, Madensporiges Knopfbecherchen, Zweifarbiges Haarbecherling.

Bemerkung:

Das makroskopisch sehr ähnliche Strohgelbe Hakenhaarbecherchen hat größere Sporen.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Hamatocanthoscypha

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 19. Februar 2020 - 08:45:20 Uhr

“