awillbu1  Kerbrandiger Korallenmilchling, Helle Korallen-Milchling, Weitblättriger Korallen-Milchling      UNGENIESSBAR! 

LACTARIUS RUGINOSUS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Spermatisch, muffig.

Geschmack:

Scharf.

Hut:

4-8 (10) cm Ø, milchkaffebraun, graubraun, feinsamtig, Mitte unregelmäßig gebuckelt und grubig, Rand meist heller, eingebogen und gekerbt.

Fleisch:

Weiß, nach 5-10 Min. etwas rosa bis rötlich verfärbend, alt ockerbraun verfärbend, fest, brüchig.

Milch:

Weiß, mild, spärlich fließend, beim Berühren kunststoffartige Fäden ziehend.

Stiel:

Weiß, zur Basis verjüngt, ausgestopft bis hohl.

Lamellen:

Weißlich, später blass cremefarben bis orangeocker, weit entfernt stehend, angewachsen, leicht mit Zahn herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Dunkel ockerrosa bis ockergelb (7,5-8,0 µm, breit-elliptisch).

Vorkommen:

Laubwald, gern Rot- oder Hainbuchen, Eichen, Hasel, Birke, Symbiosepilz wie alle Milchlinge, Frühsommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (NT = potentiell gefährdet).

Gattung:

Milchlinge.

Verwechslungsgefahr:

Pfeffermilchling, Wolliger Milchling.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Heller_Korallen-Milchling

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 14:06:51 Uhr