awillbu1  Kleinkelchiges Becherchen, Kleinkelchbecherling, Kelchförmiger Stängelbecherling, Weiden-Stängelbecherchen            UNGENIESSBAR! 

HYMENOSCYPHUS CALYCULUS (SYN. HYMENOSCYPHUS CONSCRIPTUS, PEZIZA CALYCULUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut/Fruchtkörper:

1-2 (3) mm Ø, hell ockerfarben, später gelb, trocken auch rötlich, zuletzt lederbraun, becherförmig, kelchförmig, anfangs halbkugelig, später tellerförmig ausgebreitet, Rand scharf.

Fleisch:

Gelblich.

Stiel:

Hell ockerfarben, später gelb, filzig.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (15-24 x 3-4 µm).

Vorkommen:

Laubholz, Totholz, feuchtem Reisig, gern an abgefallenen Erlenästchen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, selten.

Gattung:

Becherlinge, Stängelbecherchen.

Verwechslungsgefahr:

Geschlossener Kelchbecherling, Zwerg-Haarbecherchen, Aschgraue Weichbecherchen, Bucheckernbecherling, Zitronengelber Reisigbecherling, Blassgelber Reisigbecherling, Zweifarbiges Haarbecherling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nagelbecherchen

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-5 von links: Gerhard Koller ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 28. Oktober 2018 - 09:58:49 Uhr

“