awillbu1  Kurzstacheliger Stachelsporling                      UNGENIESSBAR! 

TRECHISPORA SUBSPHAEROSPORA (SYN. CORTICIUM SUBSPHAEROSPORUM, CRISTELLA TRIGONOSPORA, … TRECHISPORA SPHAEROSPORA (ÄHNLICH)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-8 (12) cm Ø, weiß, körnig, stachelig, resupinat.

Fleisch:

Weiß.

Stiel:

Fehlt, flach auf dem Substrat liegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3,5-4,5 µm, Schnallen auf den Hyphen).

Vorkommen:

Wächst auf Holzabfälle, Pflanzen, Moosen, bevorzugt Nadelholz, feuchte Standorte, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Rindenpilze, Stachelsporlinge.

Verwechslungsgefahr:

Langstacheliger Stachelsporling, Weißer Labyrinth-Stacheling, Gefranster Resupinatstacheling, Brinkmanns Schütterzahn, Abgerundeter Stachelsporling, Mehliger Stachelsporling.

Bemerkung:

Fast gleiches Aussehen hätte der TRECHISPORA SPHAEROSPORA, der in manchen Regionen als ausgestorben gilt.

Kommentar:

Die Arten Langstacheliger Stachelsporling (TRECHISPORA STELLULATA) zu Kurzstacheliger Stachelsporling (TRECHISPORA SUBSPHAEROSPORA) wurden oft schon von einigen Autoren verwechselt bzw. als eine Art gehalten, da einige Teile mikroskopisch ähnlich sind und gleiche Standorte lieben.

Eine Unterscheidung der Stachelsporlingsarten (TRECHISPORA) ist sicherlich ohne Mikroskop kaum möglich!

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Trechispora

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 18:21:39 Uhr

“