awillbu1  Mistelbefall                               UNGENIESSBAR! 

BOTRYOSPHAERIA VISCI (SYN. PHAEOBOTRYOSPHAERIA VISCI, SPHAEROPSIS VISCI, DOTHIDEA VISCI, SPHAERIA ATROVIRENS VAR. VISCI, PHAEOBOTRYON VISCI)

                                                                                              

,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-5 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,3-1 (1,2) mm Ø, schwarz, schwarzbraun, rundlich, Perithezien werden auf den Mistelzweigen gebildet.

Fleisch:

Schwarzbraun.

Stiel:

Fehlt, in das Substrat eingewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelbraun (im Bereich ~ 27-38 x 8-15 µm, Konidien 45,5 µm x 17,5 µm, verkehrt eiförmig bis länglich).

Vorkommen:

An Mistelzweigen, seltener an anderen Pflanzenarten, parasitär, Sommer bis Winter.

Gattung:

Phytoparasiten.

Verwechslungsgefahr:

Kiefernbefall, Fichtenzapfenkonidie, Teerfleckendrüsling, Kiefernspaltlippe, Rindenbrecher EUTYPELLA.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Botryosphaeria

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 22. Oktober 2019 - 03:49:17 Uhr