awillbu1  Rötlicher Wurzeltrüffel             ESSBAR! 

RHIZOPOGON ROSEOLUS (SYN. HYSTERANGIUM CLATHROIDES VAR. RUBESCENS, RHIZOPOGON ROSEOLUS VAR. INTERMEDIUS, RHIZOPOGON ROSEOLUS VAR.

SULPHUREUS, RHIZOPOGON RUBESCENS VAR. PALLIDIMACULATUS, RHIZOPOGON RUBESCENS VAR. RILEYI, RHIZOPOGON RUBESCENS VAR. OCHRACEUS)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-4 und unten 6-8 von links: Josef Rösler (Hausham) ©   Bilder unten 1+4 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©    Fotos unten 2-4 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Jung neutral, süßlich-pilzig, später knoblauchartig, aasartig, unangenehm, urinartig.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

2-6 (8) cm Ø, olivbraun, ockerbraun, rotbraun, graubraun, fleckig. Oberfläche bei Verletzung rötlich bis rotbraun fleckend, kugelig bis eiförmig. Peridie (Rand) beige-rötlich und an der Luft etwas nachdunkelnd.

Fleisch:

Jung weiß-gelblich, gelboliv, alt olivbraun, zerfließend, Randbereich (Haut) rötlich, alt kleiig-wattig, schwammartig mit sehr feinen Poren.

Stiel:

Kein, höchstens etwas angedeutet, wurzelartig mit gelben bis rostbraun-fadenähnlichen Strängen behaftet.

Sporenpulverfarbe:

Graurötlich, graubraun (6,5-8,3 x 3,2-4 µm, hyalin, elliptisch, glatt, Basidien 6-8 sporig).

Vorkommen:

Kiefernwälder, Symbiosepilz, auf kalkreichen Boden, Sommer bis Herbst, Regional relativ häufig.

Gattung:

Trüffelartige, Wurzeltrüffel, Schleimtrüffel. Verwandtschaft mit Röhrlingen!

Verwechslungsgefahr:

Rotaderige Wurzeltrüffel, Bunter Schleimtrüffel, Gelber Wurzeltrüffel, Gemeiner Wurzeltrüffel, Hirschtrüffel, Rotbraune Trüffel, Südlicher-Gelb-Wurzeltrüffel, Gelbviolette Scheintrüffel.

Besonderheit:

Wird von Waldtieren wie Rehe und Wildschweine gern verzehrt.

Bemerkung:

In wärmeren Regionen gibt es noch den sehr seltenen und ähnlich aussehenden Südlichen-Gelb-Wurzeltrüffel (RHIZOPOGON OCCIDENTALIS).

Kommentar:

Jung essbar, wenn die Außenhaut entfernt wird. Wurde gerne am Spieß über dem Lagerfeuer gebraten und deren inneres verzehrt, ähnlich von Lagerfeuerkartoffeln.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 3.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Rhizopogon

Priorität:

2

 

RötlicheWurzelTrueffel

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 2. März 2020 - 18:12:30 Uhr