awillbu1  Leuchtender Rosarindenpilz               UNGENIESSBAR! 

ERYTHRICIUM LAETUM (SYN. TOMENTELLA ANTHOCHROA VAR. ANTHOCHROA, TOMENTELLA ANTHOCHROA, HYPHODERMA LAETUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-20 (30) cm Ø, rosa, weißlich rosa, resupinat, mit weißem Filzfransen, verbleichend, schimmelartig, flockig, flaumig, uneben gefaltet, leicht höckerig, später glatt, rosa Myzel-Schicht bis zu 2 mm dick.

Fleisch:

Weißlich bis rosa.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (11-15 x 6-7,5 µm, eiförmig, ellipsoid, Basidien 35-8 x 50-12 µm).

Vorkommen:

Laubwald, Auwald, Parks, gern in feuchten Gebieten, Folgezersetzer, ganzjährig, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Rindenpilze.

Verwechslungsgefahr:

Engkörniges Filzgewebe, Rosafarbener Rindenpilz, Fleischroter Zystidenrindenpilz, Kleinsporiger Wachsrindenpilz, Rosafleckiger Rindenpilz, Schwammiges Filzgewebe.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Erythricium

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Freitag, 6. Juli 2018 - 12:22:16 Uhr

“