awillbu1  Rotbrauner Schleimschirmling, Schmieriger Schleimschirmling, Orangebrauner Schleimschirmling                            ESSBAR!   

LIMACELLA DELICATA (SYN. LIMACELLA GLIODERMA, AGARICUS GLIODERMUS, LIMACELLA DELICATA VAR. GLIODERMA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben 1 von links: André Pipirs (Düsseldorf) ©             Fotos oben 2 und unten 1 von links: Tatiana Bulyonkova (ressaure) (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos unten 2+5 von links: Gerhard Koller ©        Fotos oben 3+4 von links: Irene Andersson (mushroomobserver.org)

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Mehlartig, auch nach Gurke.

Geschmack:

Mild, mehlig.

Hut:

2-8 (12) cm Ø, rotbraun, orangebraun, Haut mit Schleimschicht bedeckt, glatt, trocken matt, Rand mit Velumresten, Mitte dunkler.

Fleisch:

Weißlich, hell gelblich.

Stiel:

3-5 (6) cm lang, 3-7 (9) mm Ø dick, blassrosa, blass orange, Grundfarbe gelb, Spitze etwas hell rosa, flüchtiger, angedeuteter Ring, mit orangeroten Querbändern (= Velumgürtel) genattert.

Lamellen:

Weißlich, leicht gelblich, cremegelb, cremebeige, frei, Schneiden weiß.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3-4,4 x 3,3-5 µm, rund, mit großem Apikulus, Q = ca. 1, Basidien viersporig, Schnallen nicht vorhanden, Hutdeckschicht aus apikal abgerundeten Zellen, diese sind zylindrisch und aufgerichtet, ca. 3-7 µm breit, Ixotrichoderm).  

Vorkommen:

Mischwald, auf Streu von Tanne, Buche, Eiche, Fichte, Folgezersetzer, Frühsommer bis Herbst, RL D Deutschland, sehr selten.

Gattung:

Schirmlinge, Schleimschirmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Getropfter Schleimschirmling, Glänzender Schleimschirmling, Orangeroter Ritterling, Halsbandritterling.

Kommentar:

Geschmacklich - na ja, gibt besseres! Eine sehr seltene ähnliche Art (auch nach Mehl riechend) aber mehr mit kräftigeren braungelben Hutfarben wäre der Ockergelbe Schleimschirmling (LIMACELLA OCHRACEOLUTEA). Mikroskopische Merkmale: Sporen 4,7-5,5 x 3,3-4,5 µm, hyalin, fein warzig, breit ellipsoid, subglobos Q = 1,2-1,3, Basidien viersporig, Schnallen vorhanden).

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 4.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleimschirmlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 17. Mai 2020 - 21:41:14 Uhr

“

 

“