awillbu1  Rotschichtschleimpilz                     UNGENIESSBAR! 

DICTYDIAETHALIUM PLUMBEUM (SYN. LYCOGALA LENTICULARE, DICTYDIAETHALIUM CINNABARINUM, DICTYDIAETHALIUM PLUMBEUM F. CINNABARINUM,

CLATHROPTYCHIUM CINNABARINUM, RETICULARIA ENTOXANTHA, DICTYDIAETHALIUM PLUMBEUM VAR. ENTOXANTHUM, DICTYDIAETHALIUM APPLANATUM)

 

 

 

 

 

 Fotos oben: Eduardo A. Esquivel Rios (Eduardo27) (mushroomobserver.org)    Bilder oben 3+4 und unten 2-6 von links: Rudolf Wezulek ©

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-4 (5) cm Ø, orange, rötlich, orangerot, glänzend, schleimig, gern mit weißlichem Myzel umgeben, Haut besteht aus vieleckigen Plättchen und wirkt uneben, alt silbrig-grau eintrocknend,

Fleisch:

Weißlich an der Basis, sonst orange, rötlich.

Sporenpulverfarbe:

Ockergelb, braungelb (8-10 µm).

Vorkommen:

Totholz, Folgezersetzer: +/- Saprophyt; +/- Parasitär = Phagocytose, Schleimpilze (Myxos) fressen auch Bakterien von Oberflächen, Frühjahr bis Spätherbst.

Gattung:

Schleimpilze.

Verwechslungsgefahr:

Lachsschleimpilz, Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Gelboranger Schleimpilz, Brauner Holzstäubling, Stäublings-Schleimpilz, Polsterschwamm, Großer Laubholzmilchstäubling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dictydiaethalium

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 14. Juni 2020 - 17:02:43 Uhr

“