awillbu1  Samtiger Ackerling, Fester Schüppling                         UNGENIESSBAR! 

AGROCYBE FIRMA (SYN. NAUCORIA FIRMA)

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org)   Fotos oben 2+3 und unten 1-5 von links: Dan Molter (shroomydan) (mushroomobserver.org)     Bilder oben 4 und unten 6+7 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Mehlig.

Geschmack:

Bitter.

Hut:

1-6 (8) cm Ø, kastanienbraun, schokoladenbraun, dunkelbraun, gelbocker, olivbraun, Oberfläche matt oder schwach glänzend, runzelig, samtig, hygrophan.

Fleisch:

Blassbraun, starr, brüchig.

Stiel:

3-7 (8) cm lang, 2-6 (7) mm Ø dick, bräunlich, schmutzig ocker-oliv, längsfaserig, flockig bereift, rauschuppig, Basis meist spindelig erweitert und mit weißlichem Mycelfilz.

Lamellen:

Schmutzig weißlich bis hellbraun, gedrängt, ausgebuchtet angewachsen, mit Zahn herablaufend, Schneiden gewimpert, gezahnt, wellig, heller, jung weißlich, weißflockig.

Sporenpulverfarbe:

Tabakbraun, schokoladenbraun (6-9,5 x 3,5-5 µm, subamygdaloid, Keimporus undeutlich, leicht verschmälerter Apex, Q = 1,5, in KOH hellgelb, Cheilozystiden 20-35 x 7,5-10 µm, keulig oder utriform, sehr variabel, +/- kopfig lageniform, Pleurozystiden 25-40 x 12,5-17,5 µm, Basidien 4-Sterigmaten, Hymenialzystiden 15-30 x 45-70 µm, mit Schnallen).

Vorkommen:

Auf morschem totem Laubholz, auch Rindenmulch, Folgezersetzer, büschelig, Frühsommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Ackerlinge.

Verwechslungsgefahr:

Rauchblättrige Schwefelköpfe, Voreilender Ackerling (mit Ring), Halbkugeliger Träuschling, Falber Ackerling.

Kommentar:

Da er auf Holz wächst ist er meist kaum mit anderen Ackerlingen verwechselbar.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ackerlinge

Priorität:

1

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 12. Mai 2020 - 09:31:33 Uhr

“

“