awillbu1  Weißer Flockenschirmling, Rotfleckender Mehlschirmling                               atod6TÖDLICH GIFTIG!

CYSTOLEPIOTA HETIERI (SYN. LEPIOTA LANGEI, LEPIOTA RUFESCENS, CYSTODERMA HETIERI, LEPIOTA HETIERI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Christine Braaten (wintersbefore) (mushroomobserver.org)  Fotos oben 3-5 von links: Rand Workman (Ranmofod) (mushroomobserver.org)

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Muffig bis unbedeutend.

Geschmack:

Mild. Keine Kostversuche bei kleinen Schirmlingen!

Einige Arten sind schon bei einem Kostversuch ORGANSCHÄDIGEND!

Hut:

1-3 (5) cm Ø, weiß, alt fleischbraun, mit weißen Flocken bereift, später fleischfarben rissig fleckend, Rand behangen, bewimpert.

Fleisch:

Weiß, später rot bis rostig-braun.

Stiel:

Weiß, fleischrot gefleckt, mit nur sehr wenigen weißen Körnchen bereift, oft fast glatt, sehr langgezogen, nur angedeutete Ringzone, hohl. Spitze ist leicht vom Hutfleisch abtrennbar.

Lamellen:

Weiß, frei, am Stiel abgerundet, gedrängt stehend, mit verkürzten Zwischenlamellen, Schneiden sind fein gezahnt.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4-7 x 2-3 µm, zylindrisch).

Vorkommen:

Laubwald, Folgezersetzer, Spätsommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Schirmlinge, Mehlschirmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Weißer Mehlschirmling, Weißer Körnchenschirmling, Weißer Schirmling, Weißflockiger Schirmling,

Fastweißer Schirmpilz, Starkriechender Körnchenschirmling, Rosa Mehlschirmling.

Kommentar:

Einer der kleinsten Schirmlinge! Und wie alle kleinen Schirmlinge immer GEFÄHRLICH GIFTIG!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Cystolepiota

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 3. Mai 2020 - 15:12:57 Uhr

“