awillbu1  Weißes Netzpolster, Weißgelbes Netzpolster                               UNGENIESSBAR! 

CERATIOMYXA FRUTICULOSA VAR. PORIOIDES (SYN. CERATIOMYXA FRUTICULOSA VAR. PERIOIDES, CERATIOMYXA PROTOSTELIA)  

 

WeissesNetzpolster

W-Netz

Bild oben 3 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©        

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Rudolf Wezulek ©    Bild oben 2.von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-5 (30) cm Ø, weiß bis weißgelb, bienenwabenähnlich, porenartig.

Fleisch:

Weiß, alt gelblich, weich, zart, schleimig.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3-5 x 1,2-3,4 µm).

Röhren, Poren:

Das Weiße Netzpolster (CERATIOMYXA FRUTICULOSA VAR PORIOIDES) besitzt poroide Fruktifikationen, die sich flächig auf dem Substrat erstrecken und wie Poren aussehen, diese sind zwischen 0,1 und 0,5 Millimeter groß.

Vorkommen:

Mischwald, vermodernden Holz, Blätter oder Nadeln, Folgezersetzer: +/- Saprophyt; +/- Parasitär = Phagocytose, Schleimpilze (Myxos) fressen auch Bakterien von Oberflächen, Winter bis Frühjahr.

Gattung:

Schleimpilze.

Verwechslungsgefahr:

Geweihförmiger Schleimpilz, Polsterschwamm, Weißer Schleimpilz, Zusammenfließendes Fadenkeulchen, Schopfschleimpilz, Weinroter Kelchstäubling.

Kommentar:

Das Weißes Netzpolster ist eine Varietät zum Geweihförmiger Schleimpilz. Dennoch ist sein Erscheinungsbild nicht ähnlich.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ceratiomyxa_fruticulosa

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 14. Juni 2020 - 17:09:18 Uhr

“