awillbu1  Gemeine Steppentrüffel, Steppenbovist, Steppenstäubling                               UNGENIESSBAR!   

GASTROSPORIUM SIMPLEX                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

0,8-2 (2,5) cm Ø, weißlich mit einer feinen Pulverschicht überzogen, Bei Reife reißt die Außenhülle am Scheitel auf und bildet eine Art Krater.

Fleisch:

Zuerst weiß, später gelblich bis silbergrau, Innen immer kammerlos, alt pulverisiert.

Stiel:

Fehlt, mit einem zähen weißen Basalstrang (Myzelwurzelstrang) am unteren Ende des kugeligen Fruchtkörpers.

Sporenpulverfarbe:

Silbergrau (3,5-6 x 3,5-4,7 µm, Basidien 28-40 x 7-9 µm).

Vorkommen:

Kiesgruben, Rasen, Parks, Kiefernwälder, Strände, immer auf sandigen Boden, kalkreicher Boden, wärmeliebend, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, Fruchtkörperreife Frühling, vom Aussterben bedroht, sehr selten, RL Schweiz (CR).

Gattung:

Stäublinge, Staubpilze, Bauchpilze (Weißfleischige Boviste).

Verwechslungsgefahr:

Kleinster Bovist, Wiesenstäubling, Hainbovist, Bleigrauer Zwergbovist, Höckerige Blasentrüffel.

Kommentar:

Er ist vermutlich ungiftig. Nähere Angaben sind wegen Seltenheit nicht bekannt! Vor dem Verzehr wird dennoch abgeraten bis mehr Erkenntnisse vorliegen.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Gastrosporium

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 27. Januar 2018 - 12:33:56 Uhr

 

 

 

 

“