awillbu1  Goldfarbene Dotterflechte                        UNGENIESSBAR! 

CANDELARIELLA AURELLA (SYN. VERRUCARIA AURELLA, CANDELARIA VITELLINA VAR. AURELLA, GYALOLECHIA AURELLA, LECANORA AURELLA, PATELLARIA AURELLA, PLACODIUM AURELLUM, CANDELARIELLA VITELLINA VAR. AURELLA)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 und unten 5-8 von links: J-Dar (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten 1-4 von links: Jason Hollinger (jason) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-6 (9) mm Ø, gelbgrünlich, gelblich, fast nur aus gelblichen, schmutzig orangegelblich, goldgelblichen bis gelborangenen APOTHEZIEN bestehend.

Fleisch:

Gelblich.

Sporenpulverfarbe:

Gelb (11,8-17,2 x 3,8-5,1 µm, schmalellipsoid, Asci keulenförmig bis sackförmig, achtsporig, Paraphysen 60-80 µm lang).

Vorkommen:

Gesellig bis gedrängt auf Kalkstein wachsen, selten sonstiges Gestein oder Rinde, kalkliebend, Symbiosepilz, ganzjährig. In Bayern und Deutschland insgesamt weit verbreitet und häufig.

Gattung:

Flechten (Lichen), Krustenflechtenart, Schlauchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Goldflechte (CANDELARIELLA VITELLINA), Gewöhnliche Gelbflechte, Landkartenflechte, Körnige Dotterflechte.

Kommentar:

Sehr ähnlich und verwandt ist die Goldflechte (CANDELARIELLA VITELLINA). Diese hat aber eine hellere Gelbfärbung der Lager und deren Asci enthält 12-16 Sporen.

Chemische Reaktionen:

Des Lagers: K-, KC-, P-.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Candelariella

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 26. März 2019 - 13:38:35 Uhr

“